Mission liegt uns am Herzen. Aus diesem Grund unterstützen wir als Gemeinde Missionare, Pastoren und andere Gemeinden auf der ganzen Welt, wobei unser Fokus vor allem auf der Unterstützung unserer Missionare und Pastoren in Ukraine, Indien und Namibia liegt.

Ukraine (Kiew)

Siloam

Das Gemeindehaus der Gemeinde Siloam in Kiew

Die Gemeinde “Siloah” wurde im August 1993 nach einem 5-tägigen Evangelisationsevent mit Pastor Edmund Exler in Kiew gegründet. Von Beginn an wurde besonderer Wert auf die grundlegenden Arbeitsbereiche der Gemeinde wie Evangelisation,  Betreuung von Bedürftigen sowie der Kinder- und Jugendarbeit gelegt.

Pastor Sergey Vosnyuk

Seit 18 Jahren ist Pastor Sergey Vosnyuk Leiter der wachsenden Arbeit der Gemeinde. In diesen Jahren hatten viele Menschen die Möglichkeit die Versöhnung durch Jesus Christus zu finden und in der Gemeinde geistlich zu wachsen.

Besonderer Wert wird auf den Lobpreis und die Anbetung Gottes gelegt. Dies geschieht sowohl in der Gemeinde als auch in Kleingruppen und im privaten Leben. Der evangelistische Dienst erneuert sich regelmäßig und macht einen guten Dienst in der Stadt. Die Gemeinde hat die Vision neue Gemeinden in der Umgebung von Kiew zu gründen. Sie fördern das Bewusstsein für die Notwendigkeit der Fürsorge für den Nächsten, sowohl im Geistlichen als auch im Praktischen. Momentan wird die Arbeit hauptsächlich von 65 ehrenamtlichen Leitern getragen.

Da die wirtschaftliche Situation im Land sehr schlecht ist und sich vor allem durch den Konflikt in der Ost-Ukraine und auf der Krim zusätzlich verschärft hat, führt der Hilfsdienst für Notleidende jährlich Hilfstransporte nach Kiew durch. Die Verteilung der Hilfsgüter in der Ukraine erfolgt durch ein Hilfswerk, das dieser Tochtergemeinde angegliedert ist.

Weitere Informationen auf ukrainisch gibt es auf der Webseite unserer Tochtergemeinde.

Indien (Agra)

Familie Glöckner

Familie Glöckner (v.l. Stefan, Natasha, Renuka, Ralph und Manuel)

Im Jahr 1994 sandten wir das Ehepaar Ralph und Renuka Glöckner nach Indien aus. Die Arbeit dort hat in den letzten Jahren viel Frucht gebracht und so konnten neben zahlreichen Gemeinden (ca. 30) auch zwei Kinderheime gebaut werden, die Platz für ca. 100 Kinder bieten. Patenschaften für diese Kinder werden vom Missionswerk vermittelt. Inzwischen ist aus den Gemeinden ein Verband entstanden, der Mitarbeiter in einer eigenen Bibelschule ausbildet.

Ralf und Renuka sind seit September 2015 mit ihren Kindern nach 20 Jahren in der Mission nach Deutschland zurückgekehrt.

Beide sind mittlerweile als Pastoren im Missionswerk tätig. Neben den allgemeinen Gemeindearbeiten sind sie für die Betreuung der Missionsarbeit in Indien, Namibia und Ukraine zuständig.

Neuigkeiten rund um die Arbeit in Indien gibt es hier.

Namibia (Windhoek/ Imkerhof)

Udo und Kathleen Wahl

Udo und Kathleen Wahl mit den beiden Pflegekindern Justin und Jeneth

Im September 1995 wurde das zweite Missionsehepaar ausgesandt. Udo und Kathleen Wahl eröffneten in Kooperation mit “Gospel Outreach International” eine Bibelschule in Namibia, die von den Beiden geleitet wird. Nachdem die Bibelschule einige Jahre in der Hauptstadt Windhoek ansässig war, konnte eine Farm ca. 200 km nordöstlich von Windhoek gekauft werden, wo die Bibelschule hinverlegt wurde. Seit der Gründung der Bibelschule wurden jedes Jahr ca. 20-30 Studenten aus verschiedenen afrikanischen Ländern ausgebildet.

Durch gesetzliche Änderungen in Namibia musste das Konzept des Kinderheims und der Bibelschule auf Imkerhof 2013 neu ausgerichtet werden. Ergebnis ist, dass Udo heute mehrere Bibelschulen in Namibia und Angola betreut und regelmäßig besucht, um dort zu lehren. Insgesamt fährt Udo ca. 1.800 Kilometer pro Monat, um die Bibelschulen und Gemeinden zu besuchen.

Kathleen ist in der Seelsorge und der Arbeit unter HIV-Infizierten tätig.

Die Kinder des Kinderheims sind heute in Pflegefamilien untergebracht und werden nach wie vor durch Patenschaften versorgt.

Neuigkeiten rund um die Arbeit in Namibia gibt es hier.