Children’s Ministry Namibia

Jesus sagte zu ihnen: „Wer dieses Kind in meinem Namen aufnimmt, nimmt mich auf; und wer mich aufnimmt, nimmt den auf, der mich gesandt hat. Wer also der Geringste unter euch ist, der ist wirklich groß.“ – Lukas 9, 48

Liebe Freunde und Familie,
ein ganzes Jahr seit unserem letzten Rundbrief für CMN ist vergangen. Die ganze Welt kämpft immernoch gegen Covid-19 und es ist kein Ende in Sicht. In dieser Zeit hören wir nicht so viel Ermutigendes, deshalb möchte ich als erstes etwas Ermutigendes von Elton, einer unserer ehemaligen Imkerhof Kinder, mitteilen.

Ermutigung von Elton

Elton

Elton ist mit seiner älteren Schwester Erwina und seiner jüngeren Schwester Anna im Alter von 8 Jahren zum Imkerhof ins Kinderheim gekommen. Sie waren Vollwaisen aus Walvis Bay, weit weg von ihrer gewohnten Umgebung.

Elton kam zu uns mit einer schlimmen Augenentzündung und seitdem kann er auf einem Auge nicht gut sehen. Außerdem hat er Schwierigkeiten beim Lernen aufgrund Dislexia (Lese-und Rechtschreibschwäche). Elton wollte aber nie bemitleidet werden und hat von klein auf immer gekämpft und sein Bestes gegeben. Jetzt ist er 24 Jahre alt und dank unseren treuen Sponsoren im 4. Studienjahr und er hat folgendes zu berichten:

“Im Großen und Ganzem verläuft mein Studium sehr gut. Im Moment mache ich mein Praktikum im Windhoek Zentral Staatskrankenhaus als Labortechniker und es ist eine großartige Erfahrung. In der letzten Woche habe ich gerade einen Bericht für meinen Vorgesetzten geschrieben, um meine Erfahrungen als Praktikant und meine Fortschritte in der Arbeit zu schildern.
Covid-19 hat unser Leben sehr verändert; wie wir mit einander umgehen, bis zu wie unser Studium abläuft. Es ist nicht leicht in der Wohnung zu bleiben und das Studium meistens online durchzuführen, aber ich denke wir gewöhnen uns langsam daran.

Vielen herzlichen Dank an alle, die uns durch die Jahre unterstützt haben. Jeder Einzelne von Euch ist ein großer Segen für mich und meine Schwestern, da wir ohne Eure jährliche Unterstützung nicht der Mann und die Frauen sein würden, die wir heute sind. Ich werde Euch in diesen schwierigen Zeiten in meinen Gebeten halten.

Elton Agusto Kambindangolo”

Eddy

Letztes Jahr haben wir alle Verluste erlebt. Im November haben wir die traurige Nachricht bekommen, dass Eddy, der jüngere Bruder von Juline und Jeneth (und Onkel von Justin), mit nur 22 Jahren gestorben ist. Er hat ein trauriges Leben gehabt und war selbst auf dem Imkerhof nicht wirklich glücklich. Leider hat er auch danach sich nicht lange wohlgefühlt bei den verschiedenen Familien bei den er gelebt hat und ist kriminell geworden. Er ist im Gefängnis gelandet und als er entlassen wurde, ist er immer kranker geworden. Wir konnten an seiner Trauerfeier teilnehmen und wir waren sehr berührt als der Prediger erzählte, dass er Eddy oft besucht hatte.

Eddy hat bei Ihm und einigen anderen Personen in den letzten Wochen seines Lebens um Vergebung gebeten. Am Ende hat er sein Leben wieder in Gottes Hand gegeben. Wir glauben, dass, das was er von Jesus und seinem Wort im Imkerhof gelernt hat, immer noch in seinem Herzen war und dass er endlich glücklich zu Hause bei unserem Herrn ist.

Abschluss

Max, Brandon und Simon haben ihre Schulklasse letztes Jahr bestanden. Wir sind dankbar, dass sie alle doch weiter machen dürfen. Für Max (19) und Brandon (18) wird dieses Jahr wahrscheinlich ihr letztes Schuljahr. Wir möchten ihnen, zusammen mit Simon, etwas Praktisches zu lernen ermöglichen. Wir planen, sie am Ende des Jahres zu unseren ehemaligen Bibelschulstudenten Lukas und Tuhafeni (die von Christian Family Centre ausgebildet wurden) zu schicken, um für einige Wochen die Grundlagen des Schweißens zu lernen. 

Eure Unterstützung

Dafür brauchen wir Eure Hilfe für die Kosten für den Transport, Unterkunft und Schutzbekleidung und Material für die Schweißarbeit.
Wir schätzen, dass es insgesamt ca. 1.000€ kosten wird.

Sonstiges

PHOTO-2021-06-18-16-16-36

Wir unterstützen weiterhin Grace und Rejoice, die ihre Kurse noch ein weiteres Jahr in Walvis Bay machen und Anna, die im 3. Jahr an der Uni in Windhoek studiert. Neu dazu gekommen ist jetzt Diana, die dieses Jahr einen Kurs in Swakopmund angefangen hat, um Krankenpflegerin zu werden.

Unsere Pflegemutter, Sophie, hat im Januar eine kleine Tochter bekommen. Wir hoffen und beten, dass die Beziehung mit dem Vater von ihrem Baby weiterhin bestehen wird, dass sie heiraten werden und er ein guter Vater für ihre große Familie sein wird.

Gebetsanliegen

• Für Elton, dass er dieses Jahr sein Diplom erfolgreich abschließen kann.
• Für Erwina und Jeneth, dass sie eine gute Arbeitsstelle finden.
• Für Sophie, dass sie eine neue Arbeitsstelle in Arandis finden kann oder dass sie ein besseres Gehalt bei der Privatschule in Swakopmund, wo sie zur Zeit wieder arbeitet, bekommt.
• Für alle Pflegefamilien und junge Erwachsene, die wir unterstützen, dass sie ihr Leben Jesus ganz geben und Frieden und Hoffnung in dieser Zeit der Unsicherheit in Gott finden.

Der Herr segne und behüte Euch.

Mit lieben Segenswünschen & Grüßen 
Kathleen & Udo