×

Anstehende Veranstaltungen

November 2017

Liebe Familie, liebe Freunde,

wie die meisten von Euch wissen, waren wir im September und Oktober in Deutschland und Großbritannien. Es war für uns – wie immer – sehr auferbauend und wir hatten viel Freude an der Gemeinschaft.  Der Unterricht an der Abendbibelschule in Pforzheim hat Udo besonders viel Freude gemacht und für Kathleen waren die 2 Wochen bei ihrer Mutter und die Zeit mit ihrer Familie eine ganz besondere Zeit. Justin hat die 3 Wochen ohne uns bei Sophie’s Familie in Arandis auch gut überstanden, allerdings hat er sich natürlich auch sehr gefreut, als Opa und Oma wieder zurückkamen!

Bericht


Wir freuen uns über die Besucher aus Deutschland, die wir nun wieder öfters begrüßen können. Im August kamen und Nicole Guillard aus Ludwigsburg und opferten einen Teil ihres Namibia-Urlaubs, um uns in Ondangwa im Kindergarten und in der Bibelschule zu helfen. Wir hoffen, dass dieser Abschnitt aus ihrem Bericht Einige von Euch ermutigen wird, ebenfalls zu kommen und mitzuhelfen:

Schon länger hatten wir auf dem Herzen, einmal unsere Sommerurlaubszeit mit dem Besuch und der Mitarbeit an einem Missionsprojekt zu verbinden. Wir wollten Gott dienen und Zeit für Menschen geben, denen es nicht so gut geht wie uns hier in Deutschland.

Als wir dann in Namibia ankamen, holte uns Kathleen vom Flughafen ab, fuhr mit uns nach Ondangwa und erleichterte uns durch ihre Anwesenheit die Eingewöhnung. Wir wohnten im nahegelegenen Oshikoto Guesthouse und verpflegten uns dort in einem einfachen Appartement.

An der Bibelschule arbeiteten wir in verschiedenen Bereichen mit. Im Kindergarten haben wir die Betreuerinnen mit den ca. 20 Kindern unterstützt. Wir kamen ohne große materielle Hilfsmittel und wussten vorher auch nicht genau, was uns dort erwartet. Es gilt, kreativ zu sein und mit wenigem Material auszukommen. So haben wir im Kindergarten beispielsweise für die Bewegungsspiele aus unseren leeren Konservendosen Stelzen gebastelt. Steine, Stöcke, … helfen Markierungen zu setzen oder halten z.B. Bilder zum Trocknen im Freien fest.

Immer nachmittags haben wir mit einigen Bibelschülern Englisch-Unterricht gemacht. Ihre Muttersprache ist meist Oshiwambo oder eine andere Stammessprache. Unterrichtssprache in der Bibelschule aber ist Englisch. Die Schüler haben deshalb oft Schwierigkeiten, englische Texte laut zu lesen, Zusammenhänge zu erkennen und die Fragen bei den Tests zu verstehen. So haben wir sie zum Beispiel Geschichten der Bibel laut vorlesen lassen, die Geschichten nacherzählt, Wortübungen gemacht, uws. Als Hilfsmittel hatten wir nur eine englische Bibel und ein Englisch-Wörterbuch.

Wir haben einfach das eingebracht, was wir können und waren fasziniert: Gott hat uns gebraucht, so wie wir sind! Er schenkte uns und den Menschen dort Offenheit füreinander, sodass wir Beziehungen aufbauen und gegenseitig Vertrauen gewinnen konnten. So konnte Gott durch uns wirken.

Bibelschulen

Seitdem wir zurück sind, war Udo fast jeden Abend und Samstag bei den Bibelschulen in Swakopmund und Walvis Bay zum Unterrichten. Die Studenten machen gute Fortschritte und werden auch in den praktischen Predigtübungen immer sicherer.

Vom 24. November bis 12. Dezember freuen wir uns über Besuch vom Missionswerk von Daniel Exler und unseren 2 Freunden, die ihn begleiten. Sie werden in Windhoek bei den Gemeinden von Roy Wallace und J.P. Da Cruz dienen und dann bei drei von unseren Bibelschulen in Katima Mulilo, Rundu und Ondangwa unterrichten.  Bei den 3 Abschlussfeiern werden sie ebenfalls dienen. Dies ist immer eine große Gelegenheit, da viele Familienmitglieder, Freunde und prominente Geschäftsleute oder Bürgermeister usw. eingeladen werden. Wir beten, dass sie von den Zeugnissen und Predigten hören und sehen, wie das Wort Gottes unser Leben verändert und dass dann auch viele entscheiden, selbst das Wort Gottes intensiver zu lesen und zu studieren oder sogar sich für die Bibelschule anmelden oder ihre Unterstützung anbieten.

Kinder

Es freut uns, dass 12 von den Kindern und Jugendlichen aus unseren Pflegefamilien im Dezember in den Schulferien zum Sommercamp von “Jugend für Christus” fahren. Wir beten, dass sie das Wort Gottes dort aufnehmen und im Glauben an den Herrn Jesus wachsen.

Wir brauchen dringend wieder Spenden für die medizinische Behandlung von Theresia (17), die 2016 eine große Augenoperation hatte. Leider hat sie wieder Probleme mit ihrem Auge und braucht medizinische Behandlung, die man nur bei einem privaten Facharzt bekommen kann.

Gebetsanliegen

bitte betet weiter mit uns,

  • dass unsere Daueraufenthaltserlaubnis genehmigt wird
  • für Schutz und Bewahrung der langen Reisen von Udo und den Besuchern
  • für Heilung von Theresia’s Augen und Finanzen für die Behandlung

Vielen herzlichen Dank für Eure Unterstützung mit Finanzen und im Gebet!

Eure Kathleen und Udo Wahl